UNESCO-Welterbe

Die Welterbekonvention der UNESCO

Die Internationale Konvention zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt (1972) ist hoch geehrt und ein von die bäst bekannte Konventionen der UNESCO.

Sie legt den Schutz eines Kultur- oder Naturgutes, das einen außergewöhnlichen universellen Wert besitzt. Die Welterbestätten sind gemeinsames Erbe der gesamten Menschheit. Mit der Unterzeichnung der Konvention verpflichtet sich jedes Land, die innerhalb seiner Landesgrenzen gelegenen Denkmäler zu schützen und für zukünftige Generationen zu erhalten.